ITALIEN / Gardasee - Reiseberichte, Reiseziele, Reisefotos vom Urlaub.
Das war nichts Neues für mich. Mit meinen Eltern bin ich mehrmals am Gardasee gewesen.
Zum Teil,  wenn die Europameisterschaften im Windsurfen in Riva waren. Das sieht dann echt super aus mit
den vielen Surfern am See. Der Gardasee hat aber noch viel mehr zu bieten. Was mich immer wieder
begeistert sind die bunten Märkte rund um den See. Unbedingt erkundigen, wann, wo die Märkte sind!
Neben Lebensmittel werden überwiegend Klamotten, Porzellan und Schuhe angeboten.
 
 
 


 

Für jeden ist etwas dabei. Am Monte 2000 kann man unendlich wandern und sich zwischendurch auf den
Almhütten mit einem selbstgebrauten Enzian (Vorsicht, Teufelszeug, muss man aber mal getrunken haben)
neue Kraft sammeln.
Es gibt einige Gebirgsseen in tollen Kulissen, wie gemalt. Meistens sind dann Tropfsteinhöhlen in der Nähe.
Regencape nicht vergessen, es sei denn, man möchte mal eiskalt duschen. Eiskalt baden können ganz
hartgesottene in den wunderschön gelegenen Gebirgsseen rund um den See.
 
Sirmione ist für jeden Touri ein "muss". Diese alte Festung ist wunderschön. Umgeben von einem Burggraben
und mit vielen kleinen Türmen und Fenstern. Übrigens kann man dort auch sehr gut Essen gehen, gerade
Abends, wenn alles beleuchtet ist, sieht es wunderschön aus. Mehr als nur ein Hauch von Romantik. Es muss
aber nicht unbedingt Sirmione sein. Einfach mit dem Auto mal Richtung Inland fahren. Überall gibt es kleine
Trattorien an den Straßen. Wo die Italiener bei einem Espresso sitzen, oder zum Essen, kann man sich
getrost dazu gesellen, das Essen ist dort bestimmt sehr gut.
 
Warnhinweise:
Das einzige Problem was der Gardasee hat, ist sein Wasser. Schon öfter wurde vom ADAC davor gewarnt,
baden zu gehen. Was macht jemand wie ich, der eine richtige Wasserratte ist. Genau, ans richtige Meer
fahren. Trotzdem liebe ich BELLA ITALY !