SPANIEN - Reiseberichte, Reiseziele, Reisefotos, Urlaub in Rosas.
 
Spanien, faulenzen, baden, ausgehen... Genau das kann klappt in Rosas wunderbar. Wir waren in einem Bungalow von einem Bekannten untergekommen. Die Fahrt dorthin war allerdings ziemlich anstrengend. Dafür sind wir aber mit dem tollen Strand und Superwetter belohnt worden. Verpflegt haben wir uns selber. Nicht weit von uns war ein Supermarkt, eine kleine Pizzeria, also verhungern mussten wir nicht.
Direkt vor Rosas ist eine Disco namens Bananas. Durchfeiern bis die Sonne aufgeht, leckere Cocktails, kein Problem.
Deutsch angehaucht ist es natürlich auch dort. In der Stadt gibt es einige schöne Lädchen zum einkaufen und Krefelder vom Fass muss man auch nicht entbehren.
Die Spanier sitzen abends in kleinen Kneipen und spielen ein Brettspiel (hier bekannt als Kümmerlingspiel). Auch ich musste es mal probieren.

Baden am Sandstrand. Der typische Baustil der Ferienhäuser in Rosas.


An der Küste entlang, nach dem Strand wird es etwas felsiger und der Wind weht kräftiger. Die Felsen laden zum klettern ein und die kleinen Gässchen zum bummeln.

Die Felsküste als Gegenteil zum Strandleben.
War echt schön, wenn ich mal wieder Ruhe brauche, werde ich Rosas einen Besuch abstatten.

 
Warnhinweise:
Ich hatte mir einen ziemlich heftige Sonnenbrand geholt. Also immer schön eincremen und Mützchen aufsetzen. Durch den Wind, der den ganzen Tag mehr oder minder weht, merkt man die Sonne absolut nicht.