Thailand Rundreise - mit dem Rucksack durch Südthailand! 
Reiseberichte, Reiseziele, Reisefotos, Urlaub, Ferien
Der Bus kam nicht ganz pünktlich, aber er kam. Wir hatten uns kurzfristig überlegt von Surrathani aus weiter mit dem Bus nach Chumpon zu fahren, weil von da aus die Überfahrt nach Kho Tao nicht so weit war. Allerdings könnte es mit dem Erreichen des Bootes nach Kho Tao knapp werden. Die Buszeiten stimmen nicht immer so richtig. Es kommt immer darauf an, wann er, wo hält.
Die erste Strecke nach Surat (wird nur so von den Thais genannt) fuhren wir mit dem AC-BUS. In jedem Bus gibt es eine Stereoanlage mit Karaokefunktion und einen Fernseher mit Videorecorder. Meistens läuft der Fernseher, weil eines haben wir ziemlich schnell gemerkt: Thais sind fernsehverrückt. Egal wo und wann, in der Kneipe, beim Friseur oder in den Läden, es läuft fast immer der Fernseher.
Unser, sagen wir mal Busboy, hat sich rührend um uns gekümmert, wir bekamen immer extra Hinweise in englisch. Außer uns, war nur noch ein Holländer im Bus, ansonsten nur Thais.
Wir erklärten unserem "Aufpasser", dass wir weiter nach Chumpon wollten und er organisierte uns alles in Surat. Der Mann der uns die Fahrkarten verkaufte, brachte uns sogar noch zum Bus. Aber dieses mal ein Thaibus, kein AC und offene Fenster, schmale Sitze, aber ein Erlebnis.
Mittlerweile war uns klar, dass wir das Boot nach Kho Tao nicht mehr bekommen würden.
Egal, würden wir in Chumpon Zwischenstation machen.
Die Stadt ist noch sehr ursprünglich, nicht überall findet man lateinische Buchstaben.
Das Hotel Morikato, empfohlen vom Reiseführer Stefan Loose, ist wirklich super. Sehr nette Leute, super sauberes Hotel mit netten Zimmer und das für 350 Baht mit Fan, eine Nacht.
An der Rezeption konnte man auch Tickets für das Boot nach Kho Tao inkl. Transfer zum Hafen kaufen. Wir sollten um 6.30 abgeholt werden. So war es auch, aber es wollten noch ziemlich viele Richtung Kho Tao. So kam es, dass unser Pickup zum Schluss mit 11 Leuten und deren Gepäck, überladen war. Sogar der Beifahrer hat zwischendurch mit dem Kopf geschüttelt, aber es ging schon irgendwie. Gerade langsam gefahren ist der Pickup auch nicht...zum Glück ist ja nichts passiert. Aber es sollte noch besser kommen!
Nach hektischem Telefonieren erreichten wir unser Boot noch gerade so. Es war schon mehr als überladen und hatte zudem noch mächtig Schlagseite, zum Teil auch durch doofe sonnenhungrige Touris verursacht, klar, man muss ja in die Sonne. Die Überfahrt war der Horror. Zwar wurde schon im Reiseführer vor der Überfahrt gewarnt, aber wir wollten es trotzdem riskieren. Das hatten wir nun davon...eine kürzere Bootsfahrt, aber ziemlich üble Gefühle während der Fahrt. Der Wellengang war ganz gut und so konnte man überwiegend Chinesen beim Ko... in ihre mitgebrachten Tüten sehen *g*! Das Wichtigste ist, wir sind gesund auf Koh Tao angekommen und sollten auch für die Strapazen belohnt werden.

KOH TAO - 9. - 11. Tag